Klassenfahrten und Schullandheimaufenthalte

Eintägiger Wintersporttag

Beim traditionellen Wintersporttag haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 die Möglichkeit, verschiedene Wintersportgeräte unter professioneller Anleitung auszupro­bieren. Für alle Schülerinnen und Schüler steht dann statt Mathematik und Deutsch Wintersport auf dem Stunden­plan. Nach viel Action im Schnee blicken sie anschließend abge­kämpft auf einen schönen Sporttag zurück, der für viele der erste Kontakt mit einer Wintersportart ist. Der Wintersporttag fördert den sozialen Frieden und dient der Stärkung der Zusammengehörigkeit. Der Förderkreis unterstützt diesen daher regelmäßig durch einen hohen finanziellen Zuschuss.

 

Schullandheimaufenthalte

Bei Schullandheimaufenthalten lassen sich Unterricht und Erziehung in besonderer Weise im Rahmen der Lehrpläne miteinander verbinden. So ermöglichen sie situations­bezo­genes, fächerübergreifendes und handlungsorientiertes Lernen. Die Klassen können umfangreiche Projekte durch­führen und sich intensiv mit ausgewählten Inhalten befassen. Auch bieten Schullandheimaufenthalte sehr gute Voraus­setzungen für Persönlichkeitsbildung und Wertevermittlung. Sie fördern soziale Kompetenzen und stärken dadurch die Klassengemeinschaft. Der Förderkreis unterstütz Klassenfahrten durch die Kosten­übernahme für Eintritt und Führungen.

 

Individuelle Unterstützung

Wir bieten bedürftigen Kindern finanzielle Unterstützung bei Schullandheimaufenthalten oder in persönlichen Notlagen. Wenn Förderbedarf besteht, setzen Sie sich bitte mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer Ihres Kindes in Verbin­dung. Die Klassenlehrer können nach Rücksprache mit Ihnen den Antrag stellen – Sie bleiben dadurch anonym.