Robert-Bosch-Straße 27 | 71277 Rutesheim     07152-5002-2900     sekretariat@thsr.de | Impressum | Datenschutz | Home

zur THSR RUTESHEIM Startseite
zu THSR auf Instagram

Aktuelles

Ausbildung zum Schulsportmentor

Was sind eigentlich Schulsportmentoren?

Ausgebildete Schulsportmentoren sind SchülerInnen die mit Unterstützung einer verantwortlichen Lehrkraft eine Gruppe im Rahmen von schulischen Veranstaltungen, Unterrichtsstunden, Projekten, Wettkämpfen, uvm. mitverantwortlich führen und betreuen dürfen.

 

Schullandheim der Klasse 6a Theodor-Heuss-Schule GWRS an der Lochmühle in Eigeltingen

Nachdem das Schullandheim in Klasse 5 nicht stattfinden konnte, waren die SchülerInnen der Klasse 6 voller Vorfreude und Aufregung, als ein Schullandheim in Klasse 6 möglich schien.

Dank der großzügigen Förderung des Fördervereins konnten wir unseren SchülerInnen am ersten Tag des Aufenthalts eine „Bauernhofgaudi“ ermöglichen.

Das Programm stärkte den Zusammenhalt der Klasse und machte natürlich auch große Freude!

Darüber hinaus ermöglichte der Förderverein auch einzelnen SchülerInnen, deren Familien nicht über die nötigen Mittel verfügen, die Teilnahme am Schullandheim.

Somit konnten wir uns mit allen SchülerInnen der Klasse 6 am 20.09.23 auf den Weg zur Lochmühle Eigeltingen machen.

Nachdem wir am späten Vormittag bei der Lochmühle Eigeltingen ankamen, bezogen wir als erstes unsere Zimmer, bevor wir nach einer kurzen Phase des Ankommens mit der Bauernhofgaudi starteten.

Neben dem Wettmelken an einem Melkautomaten waren auch das Hufeisenwerfen und Armbrustschießen spannende Aktionen, die den Klassenzusammenhalt und das „Wir-Gefühl“ stärkten. Die Bauernhofgaudi fand ihren Höhepunkt beim Bullenreiten, was ein großer Spaß für SchülerInnen uns Lehrerinnen war.

Nach unserem ereignisreichen ersten Tag, schien kaum eine Steigerung möglich.

Der zweite Tag des Schullandheims startete mit dem gemeinsamen Frühstück und der Planung des Tages. Bereits am Vormittag stand ein spannender Programmpunkt für uns an, der für einige von uns eine absolute Mutprobe darstellte.

In 60 Meter Höhe sausten wir an einer Zipline über den Steinbruch der Lochmühle Eigeltingen.

Nachdem wir unsere Furcht überwunden hatten, war auch diese Aktion für uns als Klassengemeinschaft und jede/n Einzelne/n ein besonderes Erlebnis.

Am Nachmittag sah das Programm etwas entspannter aus und wir wanderten im nahegelegenen Krebsbachtal.

Den letzten Abend ließen wir nach dem Abendessen mit einem gemeinsamen Spieleabend ausklingen.

Als uns die Lochmühle Eigeltingen am Freitagmorgen mit strömenden Regen verabschiedete, stiegen wir voller neuer Eindrücke und als Gruppe zusammengewachsen in den Bus nach Rutesheim.

Im Namen aller Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 bedanken wir uns herzlich für die großzügige Förderung unseres Schullandheims durch den Förderkreis der Theodor Heuss Schule Rutesheim e.V..

 

Wintersporttag an der Theodor-Heuss-Schule Rutesheim – Fun im Schnee

„Ab in die Berge in den Schnee“ lautete das diesjährige Motto der Werkrealschule. Also nicht Wintersport vor der Haustür, sondern in den Alpen. Bei den Klassen 5 bis 9 war die Freude riesig. Mit Bussen fuhren wir am letzten Donnerstag vor den Faschingsferien um 6.15 Uhr vor der Schule ab.

Ziel: Funsport am Nebelhorn im Schnee. Anders als der Name des Berges, hatten wir Glück mit dem Wetter und den ganzen Tag strahlenden Sonnenschein. Es ging mit der Gondel auf den Berg, für uns Schüler ein riesen Erlebnis, teilweise etwas unheimlich und doch spannend.

Vor Ort erwarteten uns vier Geräte, Zipfelbob, Skifox, Skibockerl und Skibike, um den Berg hinunterzurutschen. Für jedes Gerät hatten wir eine knappe Stunde Zeit, um es auszuprobieren und uns rasant den Berg hinunter zu stürzen. Die Guides standen uns dabei zur Seite, gaben Tipps und zeigten Tricks zum Nachmachen. Alle Funsportarten waren ganz schnell zu erlernen und machten unglaublich viel Spaß. Besonders toll fanden wir das Skibike, eine Art Fahrrad auf Ski. Dieses Mal konnten wir mit dem Zipfelbob sogar die Talabfahrt machen, ein riesen Spaß für alle!

So erlebten wir einen wunderbaren kurzweiligen und doch sehr anstrengenden Schneetag. Am späten Nachmittag hatten wir eine sehr ruhige Rückfahrt in den Bussen. Am Abend waren wir wieder zurück in Rutesheim.

So wollten wir es, so haben wir es bekommen!

Dank geht an die SMV, also an alle Klassensprecher und Schülersprecher der Schule, ohne ihr unermüdliches und engagiertes Eintreten für die Interessen der Schülerinnen und Schüler an der Werkrealschule wäre dieser wundervolle Tag nie zustande gekommen. Für uns Schüler ein tolles Erlebnis, wenn die komplette Werkrealschule an einem Ort in den Bergen zusammen „fun“ im Schnee hat. Das stärkt das Wir – Gefühl.